Hilfsnavigation

Optimierung der Pumpentechnik im Freibad Söhlde im Frühjahr 2018

Im Freibad Söhlde wird die Pumpentechnik mit Frequenzumformern ausgerüstet und durch Hocheffizienzpumpen ersetzt. Hierfür wurde eine Zuwendung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative bereitgestellt. Die Pumpen des Schwimmer- und Nichtschwimmerbeckens aus dem Jahre 1997 werden aufgrund ihres Alters und vor allem zur Energieeinsparung erneuert. Es besteht die Möglichkeit, durch Austausch der vorhandenen Pumpen gegen Hocheffizienzpumpen, sowie durch den Einsatz von Frequenzumformern zur Leistungsoptimierung, die Anlage energetisch zu optimieren. Zu der für dieses Jahr geplanten Maßnahme gab der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Söhlde bereits im Februar 2018 seine Zustimmung.

Das Projekt wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative mit 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Klimaschutz